Gasfüllanlagen
mit konventioneller Technik

Serie STANDARD, MINI, SMART 150

Die konventionelle Gasfüll-Technik basiert auf der Verdrängung von Luft. Hierbei wird das schwerere Füllgas (z.B. Argon / Krypton / Gemische) von unten in das Isolierglas eingeleitet und die leichtere Luft verdrängt.

Wichtig hierbei:

Das Gas muss möglichst homogen in die Scheibe eingefüllt werden, da sonst Verwirbelungen und Lufteinschlüsse entstehen können (das wäre dann ein Spülprozess, bei dem mindestens die 4-fache Menge an Gas benötigt wird). Ein höherer Zeitaufwand und unzuverlässige Gaskonzentrationen sind zusätzlich die Folge!

Auch in der Umsetzung der konventionellen Gasfülltechnik ist HELANTEC einen Schritt voraus:

  • HELANTEC Gasfüllanlagen besitzen allesamt unseren bewährten Gasanalysator, der den Füllprozess beendet.

  • Die gewünschte Gaskonzentration kann individuell eingestellt werden.

  • HELANTEC Gasfüllgeräte besitzen eine Anzeige für die aktuelle Gaskonzentratio.

  • HELANTEC Gasfüller sind für alle in der Isolierglas-Industrie gängigen Gase und Gasgemische geeignet, z.B. Argon, Krypton, SF6, Helium

  • HELANTEC Gasfüllapparate transportieren eine Gasprobe mittels Pumpe zum Analysator. Das bewirkt schnelleres und kontrolliertes Entweichen von Luft sowie kürzere Füllzeiten.

  • Um den Füllprozess bei minimalem Gasverbrauch sicherer zu machen verfügen einige HELANTEC Gasfüllmaschinen über zusätzliche Intelligenz.

HELANTEC bietet Ihnen Gasfüllanlagen, die bis zu 5 Isoliergläser gleichzeitig befüllen können. Dadurch lässt sich – trotz konventioneller Gasfüll-Technik – eine hohe Kapazität erreichen. Wir empfehlen, die konventionellen Abfüllanlagen am Ende der Fertigungslinie zu installieren. Das heißt die Einheiten können bereits versiegelt sein, bevor sie mit Gas befüllt werden.

Für größere Einheiten und zur Vermeidung von Ausbauchungen sollte die HELANTEC-Schnellfülltechnik mit Drucküberwachung eingesetzt werden.

Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl einer geeigneten Gasfüllanlage für Ihren Betrieb. Wir berücksichtigen hierbei besonders, wie der Prozess „Gasfüllen“ am sinnvollsten in Ihre bestehende Produktionsstruktur integriert werden kann.

EASY.FILL

Gas Füllgerät EASY.FILL

EASY.FILL ist unsere einfache Einstiegsvariante in die konventionelle Fülltechnik.

Sie erlaubt einen zuverlässigen Füllprozess bei einfacher Bedienung. Die Kapazität ist ausgelegt auf 200 Einheiten1) mit zwei Füll-Linien.

Die Gasfüllanlage EASY.FILL ist geeignet für

  • gelegentliches Gasfüllen
  • Produktion von Musterscheiben
  • kleinere Produktionsstätten

Sobald die für jede Linie separat einstellbare Füllzeit erreicht ist, wird der Füllprozess automatisch beendet. 

EASY.FILL kann für alle in der Isolierglasindustrie gängigen Gase und Gasgemische eingesetzt werden.

Das exzellente Preis-Leistungsverhältnis wird Sie überzeugen.

Diese Fülltechnik wird vorwiegend außerhalb der Produktionslinie (offline) eingesetzt und eignet sich für Scheiben bis zu einer Größe von ca. 2,0 m². Bei größeren Scheiben besteht die Gefahr einer zu starken Ausbauchung während dem Füllprozess. Daher empfehlen wir für größere Scheiben eine Gasfüllanlage mit Schnellfüll-Technik einzusetzen.

SMART 150

Die SMART 150 ist eine kleine und handliche Gasfüllanlage, ausgestattet mit den bewährten und hochwertigen Komponenten der HELANTEC-Gasfüll-Technik.

Sie erlaubt einen zuverlässigen Füllprozess bei einfacher Bedienung. Die Kapazität ist ausgelegt auf 150 Einheiten1) mit einer Füll-Linie.

Die Gasfüllanlage SMART 150 ist geeignet für

  • gelegentliches Gasfüllen
  • Produktion von Musterscheiben
  • kleinere Produktionsstätten

Die Gaskonzentration wird während des gesamten Füllprozesses permanent von dem integrierten Gasanalysator gemessen. Sobald die eingestellte Gaskonzentration erreicht ist, wird der Füllprozess automatisch beendet.

Durch den Einsatz einer Pumpe, sowie der optimierten Füllgeschwindigkeit, wird ein äußerst geringer Gasverbrauch realisiert. Die SMART 150 kann für alle in der Isolierglasindustrie gängigen Gase und Gasgemische eingesetzt werden.

Das exzellente Preis-Leistungsverhältnis wird Sie überzeugen.

Gasfüllgerät SMART 150

MINI

Unsere MINI ist die meistverkaufte Gasfüllanlage mit konventioneller Gasfüll-Technik. Bewährt seit mehr als einem Jahrzehnt und auf dem neuesten Stand der Technik. Die Bedienung erfolgt, auf Grund der wenigen Bedienelemente, intuitiv. Dennoch ist die MINI vielseitig in der Anwendung.

Die Kapazität liegt mit 1 Füll-Linie bei etwa 150 Einheiten1) und bei etwa 300 Einheiten1) mit 2 Füll-Linien.

Vorteile der Gasfüllanlage MINI

  • modularer Aufbau (eine zweite Füll-Linie kann problemlos nachgerüstet werden)
  • jede Füll-Linie arbeitet eigenständig
  • integrierter Analysator mit hoher Genauigkeit und Stabilität, je Füll-Linie
  • gewünschte Gaskonzentration je Füll-Linie
  • individuell einstellbar
  • geeignet für alle gängigen Gase und Gasgemische

Die Gaskonzentration wird, je Füll-Linie, online und während des gesamten Füllprozesses von dem integrierten Gasanalysator gemessen. Sobald die eingestellte Gaskonzentration erreicht ist, wird der Füllprozess automatisch beendet. Durch den Einsatz einer Pumpe, sowie der optimierten Füllgeschwindigkeit, wird ein äußerst geringer Gasverbrauch realisiert. Dadurch werden, trotz konventioneller Gasfüll-Technik, kürzere Füllzeiten ermöglicht.

Zum Einstieg kann die Gasfüllanlage mit nur einer Füll-Linie geliefert werden, wobei durch den modularen Aufbaus eine zweite Füll-Linie, zu einem spätern Zeitpunkt, problemlos nachgerüstet werden kann. Anlagen mit 2 Füll-Linien haben sich für 3-fach Isolierglas-Einheiten sehr bewährt, weil die beiden Kammern gleichzeitig befüllt werden können. Besonders vorteilhaft ist dies bei asymmetrischem Aufbau.

Gasfüllanlage MINI

STANDARD

Beim Konzept der Gasfüllanlage STANDARD wurde auf ein bestmögliches Kapazitäts-Preis-Verhältnis im Bereich der konventionellen Gasfüll-Technik geachtet.

Die STANDARD verfügt über 4 Füll-Linien, d.h. es können bis zu vier Isolierglas-Einheiten zur gleichen Zeit befüllt werden!

Die Gaskonzentration wird von einem integrierten Gasanalysator während des gesamten Füllprozesses gemessen. Sobald die eingestellte Gaskonzentration erreicht ist, wird der Füllprozess aller vier Füll-Linien wird automatisch beendet. Daher eignet sich diese Gasfüllanlage vor allem zum wirtschaftlichen Gasfüllen von gleichen Formaten.

Gasfüllsystem STANDARD

Vorteile der Gasfüllanlage STANDARD

  • geringe Anschaffungs- und Betriebskosten
  • integrierter Analysator mit hoher Genauigkeit und Stabilität
  • gewünschte Gaskonzentration individuell einstellbar
  • geeignet für alle gängigen Gase und Gasgemische

Die Kapazität liegt ungefähr bei 400 Einheiten1) mit vier Füll-Linien.

Die Anlage besitzt weitere zusätzliche Einstellmöglichkeiten, die nur bei den Produkten von HELANTEC zu finden sind – wie die maximale Füllzeit und das automatisches Nachfüllen. Der Anwender kann diese Funktionen aktivieren und individuell auf seine Bedürfnisse einstellen.

Wir beraten Sie gern bei der Auswahl der geeigneten Gasfüllanlage für Ihren Betrieb.

STANDARD S

Die STANDARD S ist eine komfortablere Ausführung der Gasfüllanlage Typ STANDARD. Es können bis zu 4 Isolierglas-Einheiten gleichzeitig befüllt werden. Ideal geeignet für Betriebe, die nach dem manuellen Versiegeln Gas befüllen möchten oder für Sonderfüllplätze.

Der höhere Komfort wirkt sich sehr vorteilhaft bei der Befüllung von Isolierglas-Einheiten mit unterschiedlichen Formaten aus, weil während des Füllvorgangs die Gaskonzentration in jeder Einheit nach einem vorgegebenen Zyklus automatisch gemessen wird. Die Füll-Linien arbeiten eigenständig. Daher wird der Füllprozess je Isolierglas-Einheit beendet, sobald die eingestellte Gaskonzentration erreicht ist.

Gasfüllgerät STANDARD S

Vorteile der Gasfüllanlage STANDARD S

  • geringe Anschaffungs- und Betriebskosten
  • integrierter Analysator mit hoher Genauigkeit und Stabilität
  • internes Umschalten zwischen den Füll-Linien
  • gewünschte Gaskonzentration individuell einstellbar
  • geeignet für alle gängigen Gase und Gasgemische

Die Kapazität liegt mit vier Füll-Linien bei ungefähr 500 Einheiten1).

Auch diese Anlage besitzt einen zusätzlichen Bedien- und Überwachungskomfort, den nur HELANTEC bietet: Sicherheit in der Bedienung, zuverlässige Gaskonzentrationen sowie geringer Gasverbrauch. Noch mehr Komfort und eine höhere Kapazität bietet bei der konventionellen Gasfüll-Technik nur die STANDARD SL.

STANDARD SL

Die STANDARD SL bietet mit ihren 5 Füll-Linien die größte Kapazität und den höchsten Komfort bei den konventionellen Gasfüllanlagen. Die Gaskonzentration wird von einem integrierten Gasanalysator permanent und während des gesamten Füllprozesses gemessen.

Der Gasanalysator schaltet intern zwischen den einzelnen Füll-Linien um, misst die Gaskonzentration und zeigt sie an. Der Füllprozess wird je Füll-Linie automatisch beendet, sobald die eingestellte Gaskonzentration erreicht ist. Die gewünschte Gaskonzentration kann vom Anwender selbst eingestellt werden.

Durch den Einsatz einer zusätzlichen Pumpe je Füll-Linie, sowie der optimierten Füllgeschwindigkeit, wird ein äußerst geringer Gasverbrauch bei kurzen Füllzeiten und mit zuverlässiger Gaskonzentration realisiert.

Gasfüller STANDARD SL

Vorteile der Gasfüllanlage STANDARD SL

  • geringe Anschaffungs- und Betriebskosten
  • integrierter Analysator mit hoher Genauigkeit und Stabilität
  • internes Umschalten zwischen den Füll-Linien
  • gewünschte Gaskonzentration individuell einstellbar
  • je Füll-Linie eine zusätzliche Pumpe
  • geeignet für alle gängigen Gase und Gasgemische

Die Kapazität liegt mit fünf Füll-Linien bei ungefähr 680 Einheiten 1).

Auch diese Anlage besitzt einen zusätzlichen Bedien- und Überwachungskomfort, den nur HELANTEC bietet: Sicherheit in der Bedienung, zuverlässige Gaskonzentrationen sowie geringer Gasverbrauch. Noch mehr Komfort und eine höhere Kapazität bietet bei der konventionellen Gasfüll-Technik nur die STANDARD SL.

1) bei 8 Stunden/Tag und Isolierglas-Einheiten mit 0,8 m² / 14 mm Abstandhalter / 11,2 Liter Volumen / Argon / 90% Gaskonzentration

Diese Fülltechnik wird vorwiegend außerhalb der Produktionslinie (offline) eingesetzt und eignet sich für Scheiben bis zu einer Größe von ca. 2,0 m². Bei größeren Scheiben besteht die Gefahr einer zu starken Ausbauchung während dem Füllprozess. Daher empfehlen wir für größere Scheiben eine Gasfüllanlage mit Schnell-Fülltechnik einzusetzen.